CORDIA LOUNGE – Harte Schale weicher Kern

Eingebettet in einer schlanken Schale: ein üppiges Daunenkissen.

In Cordia Lounge können Sie sich wie auf Wolken fallen lassen und nicht zuletzt werden sie von den stabilen Aluminiumsockel sicher getragen. Beweglichkeit erhalten Sie durch den drehbaren Fuß und die eingebaute Kippmechanik.

Das ist Ihr starker Rahmen für ein endlos weiches Wohlgefühl.

CORDIA – Haltung von Kopf bis Fuß

Alle Funktionen und Eigenschaften von Cordia sind auf die optimale Haltung des Körpers ausgerichtet. Dieses Sofa lässt Sie nicht hängen.

Von Kopf bis Fuß greifen direkte Stützen, wie der höhere Rücken mit Kippmechanik, prägnante Armlehnen und eine bewegliche Kopfstütze, die sich in den gewünschten Winkel neigen lässt. Aber auch indirekte Stützen wie die Formgebung und Stärke der Polsterung sowie die Elastizität des Oberflächenmaterials arbeiten ganzheitlich darauf hin, dass Ihr kompletter Körper an Haltung gewinnt.

AVALANCHE – Klappt solo und zu zweit

Nicht nur beim Avalanche Sofa klappt es. Auch die Rückenlehne des Sessels kann für eine aufrechte Sitzhaltung eingeklappt oder fürs entspannte Fläzen ausgeklappt werden. Selbst die Ablagefläche kann seitlich an die Armlehnen montiert werden, um die liebsten Gegenstände neben sich zu platzieren.

Als Erweiterung zum Avalanche Sofa gibt es die Sessel einmal schmaler in der Solo-Variante oder extra breiter und tiefer – durchaus geeignet für kuschelige Zweisamkeit.

QUANT – Auf den Punkt

Bei Quant gibt es nicht zu viel und nicht zu wenig. Kompakt mit straff definierten Konturen setzt dieser Sessel Akzente. Und das, ohne sich in den Vordergrund zu schieben. Er kann mit Kufen, Rollen, einem Drehteller oder Gleitern versehen werden, je nach Vorliebe.

Von gepflegter Aufmerksamkeit zu lässiger Gemütlichkeit auf den Punkt justiert.

RAWI – Wo’s spannend wird

Rawi bedeutet auf Arabisch Geschichtenerzähler. Da, wo spannende Erzähllandschaften ausgebreitet werden, sitzt man gerne und lange.

Für langes Sitzen in bequemer Sitzposition sorgt Rawi. Für die Geschichten sorgen Sie und Ihre Gäste. Ein Möbel, in dem nicht rumgelümmelt wird, sondern ein Möbel, das Aufmerksamkeit in einer aufrechten Haltung unterstützt. Will der Körper dann doch mehr in die Waagerechte gleiten, können die Beine apart auf den dazugehörigen Hocker abgelegt werden.

Für spannende Gesprächsabende auf einen spannenden Sessel.

MELL – Mit zarter Verführung

Mell verführt auf den zweiten Blick – und auf den Ersten.

Fern jeglicher Opulenz steht dieses Möbel im Raum und zieht unvermittelt die Blicke auf sich. Mit Grazie fügt sich Mell in zwei wählbaren Modellen – auf Wunsch auch mit höherem Rücken – in den Wohnbereich ein. Ebenfalls kann der Sessel mit Gleitern oder bodenfrei mit filigranen Metallgestell aufwarten.

Eine zarte Persönlichkeit und nichtsdestotrotz enorm stabil.

ELM – Von der Natur geküsst

Hier wird mit Kontrasten gespielt.

Ein klassisches Äußeres mit strengen Linien wird kombiniert mit organischer Maserung der Natur. Ein schlichtes Holzgestell in Eiche und Nussbaum massiv und geölt verleiht dem klassischen Sessel eine natürliche Leichtigkeit. Elm ist nicht gleich Elm. Eine variantenreiche Auswahl an Farben und separat erhältlichen Kissen kann die Ausstrahlung des Raumes nach Belieben verändern.

Was bleibt ist der Kuss der Natur, der im Wohnraum schwebt.

ROC – Sich beflügelt fühlen

Das Design der Roc-Seitenlehnen erinnert an ausgebreitete Flügel, die den Sitzenden umarmen.

In der Tat ist dieses Design-Werk beflügelnd – nicht nur optisch. Eine großzügige Sitzfläche bietet sich auf sanften Sitzkissen kann. Ein hoher Rücken schenkt der Wirbelsäule eine ideale Aufrecht-Haltung. Der kompakte Sockel – wahlweise auf Gleitern oder einem Drehteller – sorgt in jeder Position für Stabilität.

Bei all dem Komfort überrascht es dann doch, dass der Sessel ausgesprochen leicht daher kommt. Im wahrsten Sinne des Wortes.

FLINT – Die Quadratur des Kreises

Jehs + Laub, den Designern von Flint, ist die Quadratur des Kreises gelungen: Ein kreisrunder Sockel formt sich nach oben hin zu einer quadratischen Sitzfläche, die weiter in eine hohe Rückenlehne fließt. Geschmeidige Formen, die ineinander übergehen. Wie eine Knospe, die nach Entfaltung strebt.

Optional ist Flint beweglich über Gleitern oder einem Drehteller, die den Korpus geschmeidig in alle Richtungen führen.

SHRIMP – Lizenz zum Loungen

Das Möbel mit der Lizenz zum Loungen.

Als Agent für lässiges Sitzen wird Shrimp geschwungen – nicht gedreht. In zwei Ausführungen bringt Shrimp Stimmung in die Räume: als Lounge Chair und als Cocktailsessel. Eine flache Polsterung, eingelegt in eine schlank geformte Außenschale mit seitlichen Einschnitten, verstärkt den eleganten Auftritt. Das gewisse Etwas spüren Sie auch beim Sitzen.

In diesem Sessel versinkt niemand. In diesem Sessel werden Sie optimal gestützt für eine klare Präsenz im Hier und Jetzt.

SINUS

Sinus tritt schwerelos auf, schwingt leicht und wer sich einmal auf den markanten Polstern niedergelassen hat, wird diesen Lieblingsplatz nie wieder hergeben wollen. Er ist ein Klassiker von 1976 und wurde anlässlich seine 50. Jubiläums 2004 wieder in die Kollektion aufgenommen. Er besteht aus den schwingenden Federstahlkufen, deren Form ihm den Namen gab. Wahlweise erhältlich mit oder ohne Armlehnen und optional mit Hocker. Reinfallen lassen und schwingend in (Tag-) Träumen verweilen.

Ab € 2.800,–